Hintergrund
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
28.03.2019
Spendenübergabe aus der Weihnachtsbaum-Sammelaktion der JU Verl - Teil 2
Junge Union Verl unterstützt Vereine für krebskranke Menschen
Nachdem die örtliche Junge Union (JU) aus ihrer alljährlichen Weihnachtsbaum-Sammelaktion bereits 800 € an die Raphaelsgruppe Kaunitz gespendet hatte, überreichte sie nun gleich zweimal je 1.000 € zu Gunsten krebskranker Menschen an den Lebensfreude Verl e.V. sowie an die Spendenaktion Schulterband des Kaunitzer St. Hubertus-Schützen Dieter Pickert.

v.l.: Jan Eric Seidlitz, Robin Rieksneuwöhner (Vorsitzender JU Verl), Dieter Pickert (Initiator Spendeninitiative Schulterband), Michelle Mettenborg, Nicole Arp (Vorsitzende Lebensfreude Verl e.V.) Daniel Maasjosthusmann, Henrik Brinkord, Marvin Balsliemk

„Einen herzlichen Dank den Aktiven der Verler JU. Das Geld können wir für unsere Arbeit mit krebskranken Kindern, Frauen und Männern wirklich gut gebrauchen. Hiervon können wir zum Beispiel Schmink-Workshops, Line Dance-Stunden oder auch ein Achtsamkeitsseminar finanzieren und so für krebskranke Verlerinnen und Verler Unterstützungsangebote schaffen.“, so die Vorsitzende von Lebensfreude Verl, Nicole Arp. 

 

Die Spendenaktion “Schulterband“ von Dieter Pickert wiederum sammelt das ganze Jahr 2019 über Spenden zu Gunsten des Familienhaus am Universitätsklinikum Münster e.V., um diese am Jahresende in einer Summe zu überreichen. Dieter Pickert, der die Aktion aufgrund einer hohen Ehrung auf dem letzten Kaunitzer Schützenfest initiiert hat, beschreibt das Projekt so: “In den Appartements des Vereins können die Eltern krebskranker Kinder wohnen, die im Universitätsklinikum aufgrund ihrer Krebserkrankung behandelt werden. Dies ist für betroffene Familien bereits seit 1992 eine große Hilfe in einer schweren Zeit.“ Nachdem die Mitglieder der Jungen Union die Gelegenheit genutzt haben, sich über die Projekte zu informieren, zeigte sich deren Vorsitzender Robin Rieksneuwöhner sichtlich zufrieden mit der Auswahl dieser Spendenempfänger. “Es hat einmal mehr die Richtigen getroffen. Diese selbstlosen Projekte zu Gunsten krebskranker Bürgerinnen und Bürger sind wirklich Ehrenamt wie es im Buche steht. Sie leisten der Gesellschaft hier einen großen Dienst.“, so die an die Adresse von Nicole Arp und Dieter Pickert gerichtete Aussage des Kaunitzer Ratsherrn, der zusammen mit weiteren örtlichen JU-Mitgliedern die Spende überreichte.

 

Termine